Bildungs- / Erziehungsauftrag

Grundsätzliche Ziele

 

Der Kindergarten hat einen eigenständigen  Bildungsauftrag, der im  Kinderbildungsgesetz (KiBiz)  festgeschrieben ist.

 

Wir möchten Ansprechpartner und Begleiter  der Kinder sein, ihnen beistehen und sie ermutigen. Bei unserer Arbeit steht das Wohl des Kindes im Vordergrund. Wir schaffen die Rahmenbedingungen damit sich die Kinder wohl fühlen und entfalten können. Wir sehen den Kindergarten als einen Teil des Gesamtgefüges im Ort und vermitteln dieses den Kindern durch das Erleben von Traditionen, Aktuellem, Festen und Jahreszeiten. Unser Ziel ist:

Selbständige Kinder, die motiviert und neugierig auf die nächste Lebensphase sind.

 

Erkläre mir, und ich vergesse.

Zeige mir, und ich erinnere,

Lass es mich tun und ich verstehe.

(Konfuzius)

 

Prägend für unsere alltägliche Arbeit ist die Achtung der Eigenart jedes Kindes und seiner Familie. Es kommt uns darauf an, die vorhandenen Kräfte und Stärken zu wecken und zu fördern.

 

Wir wollen,

  • dass die Kinder eine Atmosphäre des Vertrauens und der Geborgenheit vorfinden. Sie sollen das Angenommen sein und Freundschaft im täglichen miteinander erleben. Darum  gehört die Erfahrung von Gemeinschaft und Solidarität zum wesentlichen Bestandteil unseres Konzeptes.

 

  • Kindern bei der Abnabelung vom Elternhaus helfen und ihnen beim Erleben der ersten Gemeinschaft außerhalb des Elternhauses unterstützend zur Seite stehen

 

  • ein  angenehmes Umfeld schaffen und die Lebensfreude wecken, damit die Kinder  mit Spaß unsere Einrichtung besuchen und mit Freude auf die Erlebnisse des nächsten Tages nach Hause gehen.

 

  • den Kindern, unter Berücksichtigung der Lebensumstände und es Wohnumfeldes, vielfältige Angebote bieten, die alle Lernbereiche beinhalten, den Kindern also einen abwechslungsreichen Kindergartenalltag gestalten.

 

  • Möglichkeiten schaffen, damit die Kinder sich ein breites Wissensspektrum und viele verschiedene Arbeitstechniken aneignen können

 

  • den Kindern beim Erlernen sämtlicher Fähigkeiten/ Fertigkeiten, die sie kognitiv, motorisch und emotional für ihren weiteren Lebensweg benötigen, sie unterstützend begleiten und sie ganzheitlich fördern. Diese sind z.B. Konzentration und Ausdauer, Neugierde, Lernbereitschaft, Fantasie und Kreativität, grob- und feinmotorische Fähigkeiten. angemessenes Konfliktlöseverhalten, positives Körpergefühl, Sprache und Ausdruck, erfassen von Zusammenhängen

 

  • den Kindern helfen die eigenen Grenzen kennen und akzeptieren zu lernen, um so dazu beizutragen dass die Kinder  sich selbst annehmen und dadurch ein positives Selbstwertgefühl entwickeln können.

 

Wir orientieren uns an den Werten des christlichen Menschenbildes. Daher bringen wir den Kindern, zusätzlich zum gesetzlichen Erziehungs- und Bildungsauftrag, den katholischen Glauben näher.

 
 
 
 

Aktuelles

herbstliche Gartenaktion  » mehr

 

Laternenbasteln

 

Tag der offenen Tür  » mehr

 

Erntedank und Kartoffelkönig